Archiv der Kategorie: –

Antitrust Writing Awards 2020

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die neuere wettbewerbspolitische Literatur, die von der Jury nominiert wurde.

Es ist erfreulich, dass sich darunter – in der Kategorie „Economics“ – auch ein Beitrag mit schweizerischer Beteiligung befindet. Wir gratulieren Prof. Armin Schmutzler at al. zu Nomination und wünschen ihnen viele Stimmen aus dem Publikum!

Klicken Sie auf das Bild, um zum Beitrag von Armin Schmutzler et al. zu gelangen.

Stöckli

Das war zu erwarten. Die WEKO büsst Stöckli mit CHF 140’000, weil Stöckli mit ihren Händlern vereinbart hatte, die empfohlenen Verkaufspreise auf Stöckli Skis nicht zu unterbieten. Nach der bundesgerichtlichen Rechtsprechung sind Preisbindungen quasi per se erhebliche Wettbewerbsbeeinträchtigungen, also unzulässig, sofern sie sich nicht durch Effizienzgründe rechtfertigen lassen. Vorgetragene Effizienzgründe lassen sich immer wegwischen mit der Begründung „weder notwendig und schon gar nicht verhältnismässig“. Also gab es für Stöckli keinen Blumentopf zu gewinnen. Drum: man minimiere den Schaden.

Stöckli weiterlesen

What Zoom can tell us about network effects and competition policy in digital markets — Truth on the Market (Reblog)

Zoom, one of Silicon Valley’s lesser-known unicorns, has just gone public. At the time of writing, its shares are trading at about $65.70, placing the company’s value at $16.84 billion. There are good reasons for this success. According to its Form S-1, Zoom’s revenue rose from about $60 million in 2017 to a projected $330 […]

What Zoom can tell us about network effects and competition policy in digital markets — Truth on the Market

Sehr lesenswerter Beitrag.