Kartellbehörden sind zu entflechten

Die Diskussion um die im Parlament laufende Revision des Kartellgesetzes wird beherrscht von der Frage der Einführung des Teilkartellverbots mit Rechtfertigungsgründen und der «Lex Nivea» («Motion
Birrer-Heimo»). Die Einführung von Strafsanktionen gegen natürliche Personen («Motion Schweiger») und besonders die Institutionenreform sind dadurch in der politischen Diskussion in den Hintergrund gerückt. Doch die heutigen Institutionen im schweizerischen Kartellrecht sind mangelhaft. Es braucht einen Grundsatzentscheid zur Schaffung effizienter und rechtsstaatlich einwandfreier Institutionen.

Lesen Sie weiter im Beitrag von Patrick Sommer und Meinrad Vetter in der „Finanz und Wirtschaft“ vom 25. August 2012, Seite 22 (download pdf).

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Institutionelle Fragen, Revision

Eine Antwort zu “Kartellbehörden sind zu entflechten

  1. Daniel Emch

    Toller Beitrag – wir freuen uns auf weitere Posts aus dieser Küche!

    Gefällt mir

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s