Viagra/Levitra/Cialis: BVGer lehnt formbasierte Sicht der Weko ab

Mit Urteil vom 3. Dezember 2013 hat das Bundesverwaltungsgericht (BVGer) die Beschwerden von Pfizer, Eli Lilly und Bayer gutgeheissen und die von der Weko verhängten drei Bussen von insgesamt CHF 5.7 Millionen aufgehoben. Die Weko hatte den genannten Unternehmen vorgeworfen, sie hätten die Wiederverkaufspreise für ihre Medikamente Viagra, Levitra und Cialis in Form von Preisempfehlungen festgelegt… Weiterlesen Viagra/Levitra/Cialis: BVGer lehnt formbasierte Sicht der Weko ab

avenir suisse: Preisregulierung als ordnungspolitische «ultima ratio»

Bitte laden Sie durch Klick auf die folgende Titelseite den interessanten wettbewerbspolitischen Standpunkt von avenir suisse (Autor Dr. Samuel Rutz) runter. >>Kurzbeitrag dazu auf der Homepage von avenir suisse >>Zusammenfassung von Dr. Beat Gygi/NZZ >>Kommentar von Peter Morf/FuW Eigene Bemerkung: Preismissbräuche durch marktbeherrschende Unternehmen und die Aufgaben der Preisüberwachung stehen nicht im Zentrum der laufenden… Weiterlesen avenir suisse: Preisregulierung als ordnungspolitische «ultima ratio»